Satzung des Kunstvereins Husum und Umgebung e.V.

Fassung vom 28.10.2012
 

§ 1  Name und Sitz
Der Verein führt den Namen „Kunstverein Husum und Umgebung e.V.“.
Er ist ein eingetragener Verein. Sitz und Gerichtsstand ist Husum.

§ 2  Zweck
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst in jeder Hinsicht, insbesondere der bildenden Künste, der Musik, der Literatur und der darstellenden Kunst.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere

  • durch Durchführung und Organisation von Kunstveranstaltungen und an deren Beteiligung
  • Zusammenarbeit mit den am kunstschaffenden Beteiligten
  • und der Pflege von Kunstsammlungen.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3  Vermögen
Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§ 4  Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins können nach Stellung eines schriftlichen Aufnahmeantrags werden:
    a) natürliche Personen, die im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte sind   
    b) juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts.
  2. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand oder bei Einspruch die Mitgliederversammlung. Dies gilt auch für den Ausschluss von Mitgliedern.
  3. Die Mitgliedschaft endet durch
    a)  Austritt
    b)  Tod
    c)  Ausschluss
    Der Austritt kann nur zum Ende des Geschäftsjahres erfolgen und ist mit einer Frist von mindestens sechs Wochen dem Vorstand schriftlich mitzuteilen.
  4. Mit dem Erlöschen der Mitgliedschaft verliert das Mitglied jeden Anspruch auf das Vermögen des Vereins.

 

  • 5  Organe
    Organe des Vereins sind
        a)  die Mitgliederversammlung
        b)  der Vorstand.

    § 6  Mitgliederversammlung
  1. Der Mitgliederversammlung obliegt
    a)  die Wahl und Abberufung des Vorstandes
    b)  die Wahl der Rechnungsprüfer/innen
    c)  Entgegennahme des Jahresberichtes
    d)  Entlastung des Vorstandes
    e)  Festsetzung des Jahresbeitrages und dessen Fälligkeit
    f)   Satzungsänderungen
    g)  bei Einspruch Entscheidung über Aufnahme oder Ausschluss von Mitgliedern
    h)  Festsetzung der Geschäftsordnung
    i)   Ernennung von Ehrenmitgliedern
    j)   Auflösung des Vereins
  2. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Bei Beschlussfassung über Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder erforderlich.
  3. Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich unter Vorlage der Tagesordnung durch den Vorstand mit einer Frist von drei Wochen.
  4. Anträge für die Mitgliederversammlung sind spätestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich dem Vorstand einzureichen. Anträge auf Abwahl des Vorstandes, Satzungsänderungen oder Auflösung des Vereins müssen, wenn sie nicht vom Vorstand gestellt werden, von mindestens einem Viertel der Mitglieder unterschrieben werden.
  5. Es findet im Geschäftsjahr mindestens eine Mitgliederversammlung statt. Die Versammlung ist in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres durchzuführen. In ihr hat der Vorstand den Jahresbericht vorzulegen.
  6. Über jede Sitzung ist eine Niederschrift zu fertigen und aufzubewahren, die von dem die Sitzung Leitenden und dem/der Schriftführer/Schriftführerin zu unterzeichnen ist.

 

  • 7  Fachausschüsse
    Der Vorstand bildet projektbezogene Fachausschüsse grundsätzlich aus den Mitgliedern des Vereins. Er kann aber auch Nichtmitglieder in einem Fachausschuss berufen, wenn er dies für zweckmäßig hält.

    § 8 Vorstand
  1. 1. Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern, nämlich
    dem 1. Vorsitzenden/ der 1. Vorsitzenden
    dem 2. Vorsitzenden/ der 2. Vorsitzenden
    dem Schriftführer/ der Schriftführerin
    dem Schatzmeister/ der Schatzmeisterin
    einem weiteren Vorstandsmitglied
  2. Die Vorstandsmitglieder werden auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
  3. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Er legt der Mitgliederversammlung eine Geschäftsordnung vor.
  4. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich mit mindestens zwei seiner Mitglieder.
  5. Der Vorstand leitet die Angelegenheiten des Vereins nach Maßgabe dieser Satzung. Er versammelt sich auf Einladung des Vorsitzenden. Ferner sind Vorstandssitzungen auf Antrag eines Vorstandsmitgliedes einzuberufen. Der Vorstand ist bei Anwesenheit von drei Mitgliedern beschlussfähig. Er entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden Ausschlag.
  6. Es besteht Protokoll- und Aufbewahrungspflicht.

 

  • 9 Rechnungsprüfer/in
    Es werden zwei Rechnungsprüfer für ein Jahr gewählt. Sie dürfen nicht Mitglieder des Vorstandes sein. Einmalige Wiederwahl ist zulässig.

    § 10 Haftung

    Bei Rechnungsgeschäften, die der Vorstand im Namen des Vereins vornimmt, haften dessen Mitglieder nur mit dem Vereinsvermögen.

    § 11 Geschäftsjahr
    Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

    § 12 Auflösung
    Im Falle der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Mittel fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Husum mit der Auflage, es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne des Vereins zu verwenden.

    Husum, den 28.10.2012

 

Zum Seitenanfang